Impressionen der „Vor Ort fair ändern“

September 2019

Mit unserem mobilen Messestand waren auch wir auf der Ökomesse am 1. September in Buxtehude präsent.
Wir haben nicht nur Gespräche mit zahlreichen Interessenten an unserer SoLaWi geführt, sondern konnten auch neue Kontakte in verschiedene Richtungen knüpfen.
So gab es zum Beispiel Gespräche mit dem NABU über den Bau eines großen Insektenhotels für den Acker, das natürlich ein anderes Format haben soll als die Exemplare im heimischen Garten.
Oder auch mit Alex von Tofte, die mit der Idee, Früchte über Wildhecken zu gewinnen, unglaublich leckeres Eis herstellen. Hier sind wir im Gespräch, uns an der Umsetzung von Toftes Versprechen „Für 100 Eis pflanzen wir 2 Meter Wildhecke“ zu beteiligen. Denn schließlich ist es auch unser Plan, auf dem Acker eine Hecke u.a. zum Windschutz zu pflanzen.

Neben einem Stand der Kaffeerösterei Iwersen, die ihr sicherlich vielen bekanntes Geschäft in Buxtehude hat, war auch noch ein solidarischer Kaffeeimporteur und -röster mit einem Stand vertreten: El Rojito. Nach zahlreichen verzehrten Tassen können wir nur sagen: lecker!
Bei Getränken bleibend: wer sich lieber der abendlichen Genussmittelversorgung widmen möchte, kann mal auf der Seite der Wilhelmsburger Bierbrauerei Wildwuchs vorbei schauen.
Zahlreiche Bastelangeboten und der Kurbel-Koffer mit einem Theaterstück zur Verschmutzung der Meere luden auch Kinder zum Verweilen auf der Messe ein.

Schließlich hat unser Gärtner Moritz noch bewiesen, dass er auch leckere Pfannkuchen backen kann, indem er Ecki im Pfannkuchenwagen von Familie Meibohm tatkräftig unterstützt hat.
(Katha)